ZWEITZEUGEN-Ausstellung für Jugendliche

Buchen oder besuchen: Unsere neue Wanderausstellung für Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren lädt ein, (Über)Lebensgeschichten kennenzulernen, Zweitzeug*innen zu werden, eigene Positionen zu finden und sich hierüber generationsübergreifend oder auch untereinander auszutauschen.

Die interaktive und museumspädagogisch aufbereitete Ausstellung erzählt die (Über)Lebensgeschichten der Holocaust-Zeitzeug*innen Chava Wolf, Henny Brenner, Oops, an error occurred! Code: 202405280359176499d7fb und Wolfgang Lauinger.

Ihre Biografien werden durch (historische) Kontextinformationen in mehreren Themenfeldern ergänzt, zum Beispiel Kontinuitäten von Antisemitismus. Immer wieder wird dabei ein Übertrag ins Heute in die Lebenswelt der (jungen) Besucher*innen geschaffen. Durch multimediale Inhalte, Audiobeiträge und zahlreiche Interaktionen lädt die Ausstellung ein, auch darüber hinaus als Zweitzeug*in aktiv zu werden. Die digitale Lernplattform schafft thematische Vertiefungen zum Thema Antisemitismus und nimmt spielerische Elemente auf, die insbesondere Jugendliche erreichen.

Den Besucher*innen werden in der Ausstellung Handlungsmöglichkeiten über den Rahmen der Ausstellung hinaus aufgezeigt – für eine aktive Zivilgesellschaft, die sich gegen jegliche Form von Diskriminierung stark macht.

Auf Wunsch kann die Ausstellung von einem Begleitprogramm mit unterschiedlichen Formaten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene angeboten werden.

An folgenden Orten ist die Ausstellung dieses Jahr noch zu sehen

  • Vom 4. Juni bis zum 9. August 2024 ist unsere Ausstellung in Duisburg zu sehen. Hier geht es zum Programm für Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Fachkräfte.
  • in Planung: Detmold

Unsere neue Ausstellung war bisher an folgenden Orten zu sehen:

Podcast zur Ausstellung

In dieser Episode des Podcasts Förderbande der NRW-Stiftung berichtet Eva Majbour, Ehrenamtliche im Team Ausstellung über die Entstehung und die Inhalten der Ausstellung. Judith Manusch, Bildungsreferentin, gibt Einblicke in die didaktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Ausstellung.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Kooperationspartner*innen, die die Neukonzeption der ZWEITZEUGEN-Ausstellung möglich gemacht haben.

Noch Fragen?

Ariane Olek
Projektmanagerin für Bildungsarbeit & Leitung Ausstellung

a.olek@zweitzeugen.de
Telefon: 0178 2046859