Erinnerungskultur gestalten. Demokratie stärken.

Das Zweitzeug*innen-Projekt

ZWEITZEUGEN e.V. (bis Juni 2020 HEIMATSUCHER e.V.) ist ein gemeinnütziger Verein, der (junge) Menschen anhand einfühlsam weitererzählter Holocaust-Überlebensgeschichten die Wesentlichkeit von Akzeptanz lehrt. Wir ermutigen sie, durch das Weitergeben der Geschichten selbst zu zweiten Zeug*innen, zu Zweitzeug*innen zu werden, sich gegen Rassismus wie Antisemitismus stark zu machen und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Mehr über ZWEITZEUGEN e.V.

Werde Zweitzeug*in!

Wir sind sehr stolz und glücklich, Dir unseren Trailer für den ZWEITZEUGEN-Film vorzustellen. Er zeigt genau das, wofür wir als Verein stehen: mit Holocaust-Überlebensgeschichten möchten wir junge Menschen jeder Bildungsbiografie dazu ermutigen und befähigen, sich aktiv gegen Antisemitismus und Rassismus im Heute einzusetzen. Wir möchten, dass jeder Mensch in Deutschland als Zweitzeug*in aktiv teil an einer akzeptierenden, offenen und vielfältigen Gesellschaft, die so etwas wie den Holocaust nicht mehr zulässt. Deshalb laden wir Dich ein: Werde auch Du Zweitzeug*in!

Jetzt mitmachen