Wirkungsbericht 2019

An viele positive Ergebnisse und Erfolge können wir zurückdenken, wenn wir an dieser Stelle stolz unseren Wirkungsbericht für das Jahr 2019 präsentieren. Seit einigen Wochen – das ist natürlich eines der offensichtlichsten Ergebnisse – heißen wir ZWEITZEUGEN e. V.. Die Umbenennung von HEIMATSUCHER e.V. in ZWEITZEUGEN e.V. stießen wir 2019 mit Umfragen in den Reihen unserer Mitglieder und Ehrenamtlichen an.

Ein weiterer toller Erfolg ist die Bestätigung des gemeinnützigen Analyse- und Beratungshauses für wirkungsvolles Engagement Phineo, nach dessen Entscheidung wir nun das »Wirkt-Siegel« tragen. Damit zeigen wir, dass unser Engagement nachhaltig in der Gesellschaft wirkt.

Ein toller Erfolg, der unsere erreichten Zahlen noch unterstreicht:
Neben zwei Ausstellungen und mehreren öffentlichen Veranstaltungen haben wir über 3.000 Kinder und Jugendliche zu Zweitzeug*innen ausgebildet, fünf weitere Interviews mit Zeitzeug*innen geführt und dürfen 45 neue Ehrenamtliche in unseren Reihen begrüßen. Zudem haben wir sieben neue Kooperationsschulen gewinnen können und damit die Zusammenarbeit für mindestens drei Jahre festgelegt. 

Viel Positives, viele Erfolge und dennoch fällt die Freude darüber in diesen Zeiten gar nicht so leicht: Die Corona-Pandemie mit all ihren Folgen und Auswirkungen zehrt an uns allen. Neben diesem momentan fast allumfassenden Thema machen uns aber auch die gesellschaftlichen Entwicklungen große Sorgen: die terroristischen, rechtsextremen Anschläge, die uns 2019 in Halle erschütterten, haben ihre traurige Fortsetzung in diesem Jahr mit dem Anschlag in Hanau gefunden. Die Zunahme von Rassismus und Antisemitismus in unserem Land sind besorgniserregend. Die Zahlen rechtsextremer Delikte und antisemitischer Straftaten haben in 2019 deutlich zugenommen, für 2020 ist kein anderes Ergebnis zu erwarten. Diese Entwicklungen zeigen eindringlich, dass wir ihnen nicht nur entschlossen entgegentreten, sondern auch mit aller Kraft verhindern müssen, dass Antisemitismus und Rassismus entstehen und wachsen können. Das zeigt auch uns immer wieder aufs Neue, wie wichtig unsere Arbeit in diesem Verein ist. 

This form type is not available for selected form

Was macht ZWEITZEUGEN e.V.?

Wir von ZWEITZEUGEN e.V. interviewen Zeitzeug*innen des Holocausts, dokumentieren ihre Geschichten und erzählen sie dann in Workshops und unserer Ausstellung weiter. Der Überlebende Elie Wiesel sagte einmal: »Jeder der heute einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst ein Zeuge werden.« Und so sehen wir unseren Auftrag darin, als »Zweitzeug*innen«, (junge) Menschen stark gegen jegliche Art von Rassismus und Antisemitismus zu machen. ZWEITZEUGEN e.V. ist laut § 78 SGB VIII anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.

Du möchtest unser Projekte gerne unterstützen?

Es gibt viele Wege uns zu helfen und eine tolerante Gesellschaft mitzugestalten: Hilf uns

Spenden